Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wandfliesen

Wandfliesen als Gestaltung und Schutz des Mauerwerks

Auch wenn die Menschen beim Stichwort Fliesen immer zunächst an Bodenfliesen denken, kommen aber gerade in Räumen wie der Küche oder dem Badezimmer in der Regel auch Wandfliesen zum Einsatz. Der Grund dafür ist simpel: die Wände in Küche und Bad sind durch zum Beispiel Wasserdampf, Spritzwasser und anderem speziellen Belastungen ausgesetzt. Einfache Tapeten oder Wandfarben werden schnell alt und muffig, wenn sie solchen Bedingungen ausgesetzt sind, oder lösen sich sogar von der Wand. Fliesen dagegen können diesen täglichen Belastungen auch auf Dauer standhalten und sind darüber hinaus äußerst leicht zu reinigen. Dies macht die Wandfliese zur absoluten Nummer Eins unter den Wandbelägen, wenn es um Hygiene und Sauberkeit geht.

Die Vorzüge von Wandfliesen

Dass Fliesen robuste Wandverkleidungen sind, wusste man bereits in der Antike, wo man Bäder einfach komplett verfliest hatte. Wandfliesen kann man in nahezu allen Farben, Formen und Größen kaufen. Immer öfter werden Teile der Wand auch durch Musterfliesen, auch  Designfliesen genannt, aufgewertet. Wer Wandfliesen kaufen möchte und sie schlau einsetzt, kann dem Badezimmer einen ganz besonderen Look verleihen oder die gesamte Küche in Kombination mit den Küchenmöbeln zu einem optischen Hingucker verwandeln. Dabei unterscheiden sich Boden- und Wandfliesen hauptsächlich in der jeweiligen Abriebsklasse. Bodenfliesen sind einer erheblich größeren Abnutzung ausgesetzt als jede Wandfliese, welche in die Abriebgruppe II kategorisiert wird.

Zahllose Möglichkeiten bei Wandfliesen

Vor wenigen Jahren kannte man Wandfliesen noch allein als Schutz des Mauerwerks. Doch das änderte sich, als eine große Produktvielfalt der Wandfliesen auf den Markt kam. Mittlerweile ist dank des großen Angebots ein so breites Spektrum an Wandfliesen entstanden, dass man egal ob online oder vor Ort im Laden, Fliesen in allen nur erdenklichen Variationen finden kann. Dabei stehen verschiedene Materialien wie Steinfliesen, Marmorfliesen oder Glasfliesen zur Auswahl, oder aber in allen möglichen Motiven: Es gibt Fliesen in Steinoptik, Fliesen in Holzoptik, Betonoptik und viele mehr. Besonders die Fliesen in Holzoptik liegen gerade sehr im Trend. Der Sinn dahinter ist klar, die Vorteile von Wandfliesen wurden ja bereits eingehend erläutert, die Neuerung besteht darin, dass es neben allen möglichen Variationen von Wandfliesen nun auch Fliesen gibt, die gar nicht wie Fliesen aussehen, aber trotzdem ihre positiven Eigenschaften besitzen. Der Einsatz von Holz ist in Feuchträumen wie Küche oder Bad zu riskant aber mit Holzfliesen muss dies kein Hindernis mehr sein. Auch der Traum von Marmor muss kein Traum bleiben. Fliesen in Marmoroptik verzaubern wie das Original und sind weniger anfällig. Der Kreativität sind keine exklusiven Grenzen mehr gesetzt.

Wandfliesen als Gestaltung und Schutz des Mauerwerks Auch wenn die Menschen beim Stichwort Fliesen immer zunächst an Bodenfliesen denken, kommen aber gerade in Räumen wie der Küche oder dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wandfliesen

Wandfliesen als Gestaltung und Schutz des Mauerwerks

Auch wenn die Menschen beim Stichwort Fliesen immer zunächst an Bodenfliesen denken, kommen aber gerade in Räumen wie der Küche oder dem Badezimmer in der Regel auch Wandfliesen zum Einsatz. Der Grund dafür ist simpel: die Wände in Küche und Bad sind durch zum Beispiel Wasserdampf, Spritzwasser und anderem speziellen Belastungen ausgesetzt. Einfache Tapeten oder Wandfarben werden schnell alt und muffig, wenn sie solchen Bedingungen ausgesetzt sind, oder lösen sich sogar von der Wand. Fliesen dagegen können diesen täglichen Belastungen auch auf Dauer standhalten und sind darüber hinaus äußerst leicht zu reinigen. Dies macht die Wandfliese zur absoluten Nummer Eins unter den Wandbelägen, wenn es um Hygiene und Sauberkeit geht.

Die Vorzüge von Wandfliesen

Dass Fliesen robuste Wandverkleidungen sind, wusste man bereits in der Antike, wo man Bäder einfach komplett verfliest hatte. Wandfliesen kann man in nahezu allen Farben, Formen und Größen kaufen. Immer öfter werden Teile der Wand auch durch Musterfliesen, auch  Designfliesen genannt, aufgewertet. Wer Wandfliesen kaufen möchte und sie schlau einsetzt, kann dem Badezimmer einen ganz besonderen Look verleihen oder die gesamte Küche in Kombination mit den Küchenmöbeln zu einem optischen Hingucker verwandeln. Dabei unterscheiden sich Boden- und Wandfliesen hauptsächlich in der jeweiligen Abriebsklasse. Bodenfliesen sind einer erheblich größeren Abnutzung ausgesetzt als jede Wandfliese, welche in die Abriebgruppe II kategorisiert wird.

Zahllose Möglichkeiten bei Wandfliesen

Vor wenigen Jahren kannte man Wandfliesen noch allein als Schutz des Mauerwerks. Doch das änderte sich, als eine große Produktvielfalt der Wandfliesen auf den Markt kam. Mittlerweile ist dank des großen Angebots ein so breites Spektrum an Wandfliesen entstanden, dass man egal ob online oder vor Ort im Laden, Fliesen in allen nur erdenklichen Variationen finden kann. Dabei stehen verschiedene Materialien wie Steinfliesen, Marmorfliesen oder Glasfliesen zur Auswahl, oder aber in allen möglichen Motiven: Es gibt Fliesen in Steinoptik, Fliesen in Holzoptik, Betonoptik und viele mehr. Besonders die Fliesen in Holzoptik liegen gerade sehr im Trend. Der Sinn dahinter ist klar, die Vorteile von Wandfliesen wurden ja bereits eingehend erläutert, die Neuerung besteht darin, dass es neben allen möglichen Variationen von Wandfliesen nun auch Fliesen gibt, die gar nicht wie Fliesen aussehen, aber trotzdem ihre positiven Eigenschaften besitzen. Der Einsatz von Holz ist in Feuchträumen wie Küche oder Bad zu riskant aber mit Holzfliesen muss dies kein Hindernis mehr sein. Auch der Traum von Marmor muss kein Traum bleiben. Fliesen in Marmoroptik verzaubern wie das Original und sind weniger anfällig. Der Kreativität sind keine exklusiven Grenzen mehr gesetzt.

Zuletzt angesehen